FW Kolloquium: Ver.di

-

Die Wasserwirtschaft als Berufsfeld – Wie finde ich raus, was ich will? Wo gibt es Unterstützung? Wie komme ich klar? - Vorschläge und Antworten der Leiterin der ver.di Wasserwirtschaft

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ist die zweitgrößte Gewerkschaft Deutschlands und vertritt rund zwei Millionen Mitglieder. Zu diesen zählen auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Wasserwirtschaft, für die sich die Fachgruppe Wasserwirtschaft im Fachbereich Ver- und Entsorgung stark macht. Neben der Aushandlung von Tarifverträgen für die Beschäftigten der Branche engagiert sich ver.di aber auch im Bildungsbereich sowie in diversen Aktionen zu Themen, die eine Bedeutung für die Beschäftigten haben können. So vertritt ver.di beispielsweise konkrete Positionen zu den Themen Fracking, Privatisierung oder Demografie und beteiligt sich an politischen Aktionen. Mit der Kampagne "Wasser ist Menschenrecht", die ver.di federführend in Deutschland organisierte, gelang zusammen mit anderen europäischen Organisationen die erste erfolgreiche Europäische Bürgerinitiative (EBI) mit starken Auswirkungen auf die EU Politik.

ver.di fördert und berät auch den Branchen-Nachwuchs. Einen Überblick über die Möglichkeiten und Chancen einer Beschäftigung in der Wasserwirtschaft gibt es daher auch im Kolloquium. Die Bundesfachgruppenleiterin Wasserwirtschaft Clivia Conrad präsentiert und stellt sich den Fragen der Teilnehmer.

Hier geht es zur Seite der ver.di Wasserwirtschaft

Ort: Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, Seminarraum T03 R02 D39

Zurück