Biologische Abbaubarkeit diffuser Einträge in Regenwasser

Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAKs) sind hoch persistente Umweltschadstoffe, wobei 16 aufgrund ihrer mutagenen, krebserzeugenden und toxischen Eigenschaften als Prioritäts-Schadstoffe eingestuft sind. Wichtige Quellen von PAKs als diffuse Einträge in die Umwelt sind Atmosphärische Ablagerungen und Urbane Oberflächenabflüsse, welche bei Starkregenereignissen signifikant hoch sind.

Dieses Projekt konzentriert sich auf die Untersuchung des Ausmaßes des mikrobiellen Abbaus von PAKs in Umweltkompartimenten, der durch Regen- und Straßenabflüsse beeinflusst wird. Im Labor werden Mikrokosmos-Experimente mit Umweltproben angewendet und Methoden wie Stable Isotope Probing (SIP) und Raman-Mikrospektroskopie entwickelt. Zudem werden die Umweltproben durch kultivierungsunabhängige Methoden, wie z.B. 16SrRNA-Gensequenzierung charakterisiert, um die inhärente Zusammensetzung der mikrobiellen Gemeinschaft zu untersuchen.

Team

  • Kollegiat: Sneha Suresh
  • Betreuer: Prof. Dr. Rainer Meckenstock (Universität Duisburg-Essen, Chemie)
  • Betreuer: Prof. Dr. Jens Boenigk (Universität Duisburg-Essen, Biologie)
  • Betreuer: Prof. Dr. Alexander Probst (Universität Duisburg-Essen, Chemie)
  • Betreuer: Prof. Dr. Jost Wingender (Universität Duisburg-Essen, Chemie)
  • Mentorin: Dr. Catrin Boernemann (Wupperverband)