Die Ruhr-Universität Bochum

Mitten in der dynamischen, gastfreundlichen Metropolregion Ruhrgebiet im Herzen Europas gelegen, ist die Ruhr-Universität mit ihren 20 Fakultäten Heimat von 5.500 Beschäftigten und über 41.000 Studierenden aus 130 Ländern. Alle großen wissenschaftlichen Disziplinen sind auf einem kompakten Campus vereint.

Die Ruhr-Universität ist auf dem Weg, eine der führenden europäischen Hochschulen des 21. Jahrhunderts zu werden. Fast alle Studiengänge werden als Bachelor-Master-Programme angeboten. Unsere Exzellenzprogramme haben sich international einen Namen gemacht: Unsere Research School ist ein internationales Kolleg zur strukturierten Forschungspromotion in den Lebenswissenschaften, den Natur- und Ingenieurwissenschaften und den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Untereinander, national und international stark vernetzte, fakultäts- und fachübergreifende Forscherverbünde (Research Departments) schärfen das Profil der RUB, hinzu kommen ein unübertroffenes Programm zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern und eine hervorragende Infrastruktur.

Siedlungswasserwirtschaft und Umwelttechnik

Siedlungswasserwirtschaft und Umwelttechnik

Die Siedlungswasserwirtschaft ist ein äußerst komplexes Arbeitsfeld, in das praktische Erfahrungen und wissenschaftliche Erkenntnisse aus den Bereichen der Ingenieurwissenschaften, der Biologie, der Hydrologie und der Informatik einfließen. Die Siedlungswasserwirtschaft umfasst die Bereiche der Trinkwasseraufbereitung, Wasserversorgung, Abwasserableitung, Abwasserreinigung und zum Teil die Gewässergüte. In vielen Fällen gibt es Überschneidungen und Schnittmengen zwischen einzelnen Aufgabenfeldern. Hydrologische Belange spielen bei der Wasserversorgung, Abwasserableitung und -reinigung sowie der Gewässergüte eine wichtige Rolle. Biologische Umsatzprozesse sind Grundlage der Reinigungsprozesse sowohl im Gewässer als auch bei den technisierten Verfahren der Abwasserreinigung.

zur Homepage des Lehrstuhls

Marc Wichern (Prof. Dr.-Ing. habil.) ist seit dem Jahr 2009 Professor des Lehrstuhls für Siedlungswasserwirtschaft und Umwelttechnik. Er arbeitet seit mehreren Jahren im Bereich der mathematischen Modellierung biochemischer Prozesse verschiedener Abwasserbehandlungssysteme. In den letzten Jahren beschäftigte er sich darüber hinaus mit der Entwicklung und Optimierung von Verfahren zur Eliminierung von Mikroschadstoffen in kommunalen Kläranlagen.

marc.wichern@ruhr-uni-bochum.de

Manfred Lübken (Dr.-Ing.) arbeitet seit mehreren Jahren im Bereich der Anaerobtechnologie mit dem Ziel, anaerobe Prozesse für eine energieeffiziente Stoffumwandlung unterschiedlicher Substrate nutzbar zu machen. Ein Schwerpunkt bildet dabei die Analyse und mathematische Beschreibung von anaeroben biochemischen Stoffumwandlungsprozessen von Abwasser und organischer Biomasse.

Manfred.Luebken@rub.de

Pascal Kosse (M. Sc.) ist seit Oktober 2013 als Doktorand am Lehrstuhl tätig. Schwerpunkte seines Studiums waren die Wasserchemie, Wasseranalytik und die Mikrobiologie. Seine Masterarbeit verfasste er zum Thema Abwasserreinigung mittels Algen-Belebtschlamm-Biozönose. Zuletzt war er am Lehrstuhl für die wissenschaftliche Bearbeitung des Teilprojektes 6 im Verbundprojekt KuLaRuhr verantwortlich – Optimierung regionaler Energie- und Stoffströme mit Hilfe eines nachhaltigen Konzeptes zur Nutzung von Abwasser und landwirtschaftlicher Biomasse.

pascal.kosse@rub.de

Hygiene, Sozial- und Umweltmedizin

Hygiene, Sozial- und Umweltmedizin

Die Abteilung für Hygiene, Sozial- und Umweltmedizin der Ruhr-Universität Bochum arbeitet in Forschung und Routine auf dem gesamten Gebiet der Wasserhygiene. Im Fokus stehen Untersuchungen zum Vorkommen und zur Elimination von Viren, Phagen und Bakterien in verschiedenen Gewässerarten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Durchführung von Risikobewertungen für mikrobiologische Parameter (QMRA) im Trink- und Rohwasser. Laufende Projekte sind unter anderem „Sichere Ruhr“ und „Präventives Risikomanagement in der Trinkwasserversorgung (PRiMaT)“, beides BMBF.

zur Homepage der Abteilung

Prof. Dr. med. Michael Wilhelm ist Leiter der Abteilung für Hygiene, Sozial- und Umweltmedizin der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Seine Forschungsinteressen liegen in den Fachbereichen Wasser- und Krankenhaushygiene sowie dem Humanbiomonitoring. Beim Projekt „Viren in Biofilmen“ betreut er die Arbeit von Martin Mackowiak als Zweitgutachter.

wilhelm@hygiene.rub.de

Mats Leifels machte seinen B. Sc. am Lehrstuhl der Biologie der Mikroorganismen der Biologischen Fakultät und seinen M. Sc. in der Abteilung für Hygiene, Sozial- und Umweltmedizin der medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung und arbeitete in diversen Projekten des LANUV und BMBF mit. Im Rahmen von FUTURE WATER ist er mit der Anwendung verschiedener Biosensoren zur Bestimmung der Infektiosität humanpathogener Viren in Ab- und Oberflächenwasser beschäftigt.

leifels@hygiene.rub.de